Als offizielle Berlin-Repräsentanz der niederländischen ARGO Properties N.V. betreut CM Realty das 11.700 m2 große Grundstücks Eldenaer Straße 42 – 44 in Prenzlauer Berg an der Grenze zu Friedrichshain.

Das Grundstück ist Teil des ehemaligen „Central-Vieh und Schlachthofs“ von Berlin, der ab 1876 errichtet wurde. Mit zwei denkmalgeschützten ehemaligen Hammelställen, einer historischen Verwaltungsvilla und einer versiegelten Parkplatzfläche wird das Areal für den Bestandseigentümer nach den Maßgaben von Verantwortungsbewusstsein und Nachhaltigkeit bewirtschaftet. Wichtiges Ziel ist es, das Ensemble stärker in den Kiez zu integrieren und Strukturen zu stärken, die klimaneutral wirken.  

„Eldenaer 4 Zero” wurde daher eine Initiative genannt, die mit spezialisierten Fachingenieuren Lösungen suchen soll, wie heute versiegelte Flächen produktiv und grün und zur Energiegewinnung beitragen können. Außerdem werden im Rahmen von „Eldenaer 4 Zero“ Nutzungsideen entwickelt, die dem Anspruch des Quartiers gerecht werden. Dabei könnte die vorhandene KITA beispielsweise um zusätzliche kulturelle Angebote ergänzt werden.  

Zu den ersten Maßnahmen zählen: 

  • „Eldenaer 4 Zero“ wird im benachbarten Blankensteinpark eine Zisterne bauen, in der Regenwasser vom Dach eines ehemaligen Hammelstalls gesammelt wird, damit es das dortige Urban-Gardening-Projekt des Kunstgemüse e.V. zur Bewässerung nutzen kann. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Pankow hat am 23.03.2022 „grünes Licht“ für die geplante Zisterne gegeben und betritt damit politisches Neuland: Noch nie hat in Berlin ein privater Immobilieneigentümer eine solche Maßnahme auf einem Grundstück durchgeführt, das sich im Eigentum der öffentlichen Hand befindet. 
  • Gemeinsam mit einem renommierten Büro für Landschafts- und Freiraumplanung werden von „Eldenaer 4 Zero“ Konzepte für die Aufwertung weiterer Teile des angrenzenden Blankensteinparks und zur Steigerung der Aufenthaltqualität erarbeitet. 
  • Um die Kommunikation im Kiez zu stärken, wird eine über 500 m² große Handelsfläche in einem der ehemaligen Hammelställe (vormals KiK) trotz Anfragen namhafter Einzelhandelsunternehmen nicht wieder als Fachmarkt vermietet. „Eldenaer 4 Zero“ plant dort stattdessen unter dem Namen „Hammelstall“ einen Ort für den Kiez, in dem es Ausstellungen, Diskussionsrunden, Theateraufführungen und Konzerte geben wird. Aktuell werden die notwendigen behördlichen Genehmigungen für eine Veranstaltungsstätte eingeholt, bevor die Umbauarbeiten beginnen. „Eldenaer 4 Zero“ hofft, ab Sommer 2022 den Nachbarschaften und Interessierten ein attraktives Programm präsentieren zu können. 

ARGO Representative Office 

Nachhaltigkeitsinitiative